Froetek-Aktuelles2
01.10.10

Süd-Afrikanische Delegation besucht FRÖTEK



Am 7. Juni traf bei der Firma FRÖTEK-Kunststofftechnik GmbH
in Osterode eine Delegation aus Süd Afrika, angeführt unter
Minister Mcebisi Jonas, ein. Minister Jonas ist zuständig für
Finanzen und Wirtschaft in der Provinz Eastern Cape.
Er wurde begleitet von Vertretern aus Politik und Wirtschaft.
Ziel dieser Reise war, deutschen Unternehmen Chancen in
der Region des Eastern Capes aufzuzeigen und
wirtschaftliche Beziehungen nach Deutschland zu vertiefen.
Da FRÖTEK bereits mit einer Produktion in East London
vertreten ist, sollte das Treffen genutzt werden, weitere
Möglichkeiten zu erörtern.

Im Anschluss an die Begrüßung durch die Geschäftsleitung
folgte eine Firmenpräsentation und eine Firmenbesichtigung.
Ein Teil der Firmenpräsentation beschäftigte sich mit
Projekten, die FRÖTEK zukünftig in Süd Afrika plant. So soll
unter Anderem der Markt im Bereich Kunststoffzulieferteile
für die Automobilindustrie ausgebaut werden. Relevante
Kunden wie Volkswagen und Mercedes Benz produzieren
bereits im Eastern Cape. Deshalb beschäftigt sich FRÖTEK
derzeit damit, eine größere Produktionsstätte zu suchen
und in neue Produktionsanlagen zu investieren. Der Besuch
aus Süd Afrika zeigte sich gut vorbereitet und stellte zwei
neu errichtete Industrieparks vor, die den Anforderungen
entsprechen könnten. Zusätzlich wurde Augenmerk auf
Förderprogramme und weitere potentielle Kunden gelegt.
FRÖTEK wird nun diverse Optionen prüfen, um dann vor Ort
in Süd Afrika die nächsten Schritte einzuleiten. Diese
Maßnahmen führen zu stärkeren Kundenbindungen und
globalen Netzwerken, von denen FRÖTEK auch in Deutschland
durch neue Aufträge profitieren kann.

     

Zweiter von rechts Geschäftsführer Bernhard Fröhlich,
Dritter von rechts Minister Mcebisi Jonas, links außen
Geschäftsführer Martin Fröhlich.


Mit freundlicher Genehmigung des